Aktuelle Meldungen

60.000 nachhaltige "Mitarbeiter" bei Capron

29. Mai 2018 - Die Reisemobil-Fabrik Capron bietet in den kommenden Monaten wieder viele neue Arbeitsplätze an und sucht entsprechend neue Mitarbeiter. Allein am 29. Mai 2018 traten rund 60.000 „Kollegen“ ihre neue Stellung im Werk an.
Seit diesem Tag kann man ein ganz bestimmtes Summen in einem Bereich der Reisemobil-Fabrik hören. Von nun an werden bei Capron nicht mehr nur erfolgreich SUNLIGHT- und CARADO-Reisemobile produziert, sondern auch bester Honig. Der Grund dafür sind die neuen „Mitarbeiter“: Bienen.

Umweltschutz gehört zur Firmenphilosophie
Die Vision der Erwin Hymer Group, zu der die Capron GmbH gehört, ist es, Menschen weltweit einzigartige Freizeit- und Mobilitätserlebnisse zu ermöglichen. Dazu gehören auch ein nachhaltiger Schutz von Natur und Umwelt und der Einsatz für
eine ökologische Zukunft.

Ein Projekt in diesem Zusammenhang ist der Einsatz gegen das alarmierende, weltweite Bienensterben. Bienen und andere Insekten sind für ein Drittel der globalen Nahrungsmittelproduktion verantwortlich. Bei Kulturpflanzen erhöht sich die Produktion durch erfolgreiche Bestäubung um bis zu 50 Prozent. Durch diese Bestäubungsleistung sind Bienen nach Rindern und Schweinen die drittwichtigsten Nutztiere der Landwirtschaft. Neben den allgemeinen, positiven Umweltaspekten beträgt allein der ökonomische Wert der Bienenbestäubung mehrere hundert Mrd. Euro weltweit. Bienen sind somit für ein intaktes Ökosystem zwingend erforderlich.
Aus diesen Gründen wurden in den vergangenen Wochen an allen deutschen Standorten der Erwin Hymer Group Bienenstöcke aufgestellt. Christian Hymer, Sohn des Firmengründers Erwin Hymer, meint dazu: „Das globale Bienensterben ist eine ernste Bedrohung für die biologische Artenvielfalt. Unsere Nahrungskette ist unmittelbar mit den Bienen verknüpft und ihr Schutz ist eine gesellschaftliche Verantwortung. Daher engagiere ich mich auch persönlich für dieses Thema – meine Familie und ich erhalten ebenfalls einen Bienenkorb.“

Qualitäts-Honig aus Neustadt
Ende Mai erfolgte nun auch der Einzug der neuen „Mitarbeiter“ am Neustädter Standort. Capron-Marketingleiter Frank Kramer findet diese Aktion ebenfalls gut und wichtig: „Der nachhaltige Umweltschutz sollte ein Anliegen von jedem einzelnen sein, denn es geht nicht nur um unsere heutige Generation, sondern vor allem auch um unsere Nachfahren.“ Capron-Geschäftsführer Daniel Rogalski pflichtet bei: “Wir sind es unseren Kindern und Kindeskindern schuldig, ihnen eine möglichst intakte Natur zu hinterlassen. Die Ansiedlung der Bienen kann einen kleinen Beitrag dazu leisten.“ freut er sich über das Projekt.

Neben dem nachhaltigen Umweltgedanken, welcher der Natur und damit der Allgemeinheit zu Gute kommt, hat die Aktion auch eine positive Nebenwirkung: Zukünftig wird es firmeneigenen Capron-Honig geben. Dieser wird eine hohe Qualität aufweisen, welche durch den Kooperationspartner und Betreiber der Bienenstöcke, die Fa. Beefuture, abgesichert wird.
Wissenswertes zu Bienen
<<< zurück
Werksbesichtigung

Sie möchten die Entstehung unserer Reisefahrzeuge direkt vor Ort einmal selbst miterleben?